Der Frauenklub "Orli"

Der Frauenklub wurde ganz am Anfang der Tätigkeit der Gemeinde gegründet. Während dieser Zeit waren viele Veranstaltungen durchgeführt. Die aktivste Arbeit begann jedoch erst im November vorigen Jahres, als Rosa Borukhova die Leitung des Klubs übernahm.

Ursprünglich stellte man sich die Hauptaufgabe, dank dieser Vereinigung des weiblichen Teils der Gemeinde das kulturelle Leben, Traditionen und die Entwicklung von Kindern zu unterstützen, sowie verschiedene Feste zu veranstalten und Reisen in verschiedene Orte von Deutschland und ganz Europa zu organisieren. Heute ist eine der vorrangigen Aufgaben des Klubs auch die Vermittlung der jüdischen Bildung.

So kann man zum Beispiel bei Vorträgen, die von Fachleuten gehalten werden, viel Neues über die Geschichte der Juden, die jüdische Religion und die Traditionen erfahren. Ein gutes Beispiel dafür ist der interessante Vortrag von Frau Sterni zum Thema "Chanuka und die Rolle von Frauen bei diesem Fest".

Er fand im vorigen Jahr bei einer Sitzung des Frauenklubs statt. Vorträge über die gesunde Lebensweise und die Vorbeugung gegen Erkrankungen wurden schon zum verbindlichen Teil der Tätigkeit des Klubs. Die richtige Ernährung, der Austausch von Rezepten und natürlich Probleme der Schönheit und der Kunst, sie jahrelang aufrechtzuerhalten — alle diesen Fragen sind im Klub immer besprochen.

Darüber hinaus wurde das Programm "Bildungsressourcen für Erwachsene" ausgearbeitet, man plant, auch die Computerkurse abzuhalten, in denen Frauen die Anfänge der Computerkenntnisse erhalten können. Auch mit der Vorbereitung für das fröhliche Purimfest, das in einem Restaurant gefeiert wurde und allen Anwesenden wegen des bunten Programms im Gedächtnis blieb, beschäftigen sich die Aktivistinnen des Frauenklubs "Orli".

Die Frauen fassen die Pläne, sich auch in der Zukunft aktiv an der Tätigkeit der Gemeinde zu beteiligen, interessante Veranstaltungen, wie verschiedene Wettbewerbe und Feste, zu organisieren und das kulturelle Leben in der Gemeinde zu fördern.