Begegnungen in der Synagoge

Es ist bereits zu einer Tradition geworden: Besuche unserer Synagoge von Gästen. Am 18. März begrüßten wir hier 22 Menschen unterschiedlicher Religionen: Christen, Moslems, Bahai. Sie interessieren sich für die Geschichte unseres Volkes, die Geschichte der Gründung der Synagoge, Entwicklung der Gemeinde, für unsere Bräuche und Sitten. Die Begegnung wurde vom Verein Haus der Religionen initiiert.

Die Gäste wurden von Ratsmitglied Michael Krebs und Sozialarbeiterin Inna Meschevova im großen Saal der Synagoge empfangen. Herr Krebs erzählte über die Geschichte, Kultur und Religion der bucharischen Juden, und Frau Meschevova berichtete über das rege Alltagsleben der Gemeinde. Die Gäste konnten auch von der traditionellen Süßigkeit "Hamans Ohren" kosten, die zum kurz zuvor vergangenen Fest Purim gebacken wurde. Vorstandsvorsitzender Michael Davidov begrüßte die Teilnehmer des Treffens.

Nachdem auf alle Fragen ausführliche Antworten gefunden worden waren, hatten die Besucher die Möglichkeit, die Synagoge zu besichtigen. Herr Krebs begleitete die Gäste und machte sie mit der Bedeutung von wesentlichen Bestandteilen der Synagoge bekannt, erläuterte ihr Farbenspektrum und religiöse Symbole.

Fotoalbom