Eine Reise in das zauberhafte Schokoladenland

In die Geschichte der Schokolade eintauchen, über die Details seiner Herstellung erfahren, eine echte Schokoladenmanufaktur erleben und sogar eigenhändig Schokoladentafeln zaubern – all die Möglichkeiten haben Besucher der Schokoladenfabrik in Peine bei Hannover. Den Ausflug zur Manufaktur organisierte für unsere Gemeinde Inna Mezhevova, unsere Sozialarbeiterin.

Das Unternehmen Rausch in Peine stellt aus dem besten Plantagen-Kakao hochqualitative Schokolade her. Im hauseigenen Museum kann man die Geschichte der Schokolade erkunden und sehen, wie sich die Herstellungstechnologien im Laufe der Zeit veränderten, wie der Herstellungsprozess heute aussieht, und vieles mehr. Im Fabrikverkaufsladen findet der Besucher ein breites Sortiment an Schokoladentafeln und nicht nur das: Hier kann er auch heiße Schokolade mit einem Stück Kuchen kosten. Einer der interessanten Momente der Führung ist wahrscheinlich das eigenhändige Herstellen einer Tafel Schokolade, wobei man einige Zutaten selbst wählen kann: Marmelade, Nüsse, Kokosflocken, nur um einiges davon zu nennen. Kinder und Erwachsene waren gleichermaßen mit Begeisterung dabei, und herausgekommen sind ideenreiche Tafeln mit Mustern oder Inschriften aus Nüssen, Kokosflocken oder Marmelade. „Glücklich macht uns nicht nur der Geschmack von Schokolade, sondern auch ihre Herstellung“, so der Gedanke von Gestaltern der Führungen. Jeder von unseren Besuchern kam mit einer 250-g-Tafel Schokolade nach Hause, persönlich erzeugt und gestaltet.