Der Weltkongress der Bucharischen Juden feierte seinen 18. Jahrestag.

15. Februar 2018
Die Tagung des Weltkongresses der Bucharischen Juden, die am 15. Februar 2018 begann, fand im Jerushalaim International Convention Center Binyenei HaUma statt.

In diesem Jahr wurde es am 150. Jahrestag der Alija (wörtlich „Aufstieg“, Repatriierung von Juden in den Staat Israel) der Bucharischen Juden in Eretz-Israel gewidmet, die zur Schaffung des Buchara Viertels in Jerushalaim im Jahr 1894 führten, dem 50. Jahrestag der Einigung Jerusalems als Ergebnis des Sechstagekrieges und des 18. Jahrestags des Kongresses.
Schwerpunkte des Weltkongresses sind die Bewahrung und Entwicklung der nationalen Kultur und des geistigen Erbes, soziale und finanzielle Hilfe für die Bedürftigen, Unterstützung für die jüngere Generation (auch in Form von Stipendien für talentierte Studierende). Die Zeitung "Menora", die der Kongress veröffentlichte hat bereits zehntausende Leser auf der ganzen Welt vereint.

Das festliche Programm am Eröffnungstag des Kongresses ist ein Bericht über die Ergebnisse der Arbeit des vergangenen Jahres: die Reden der Führung(einschließlich des Präsidenten des Kongresses, Levi Leviev), die Videoaufnahmen von den Errungenschaften und der Geschichte der Bukharischen Juden, ein Konzert mit Prominenten, eine Preisverleihung für die Nominierung "Mann des Jahres" und vieles mehr.

Delegationen aus den USA, Österreich, Deutschland, Russland, Usbekistan und Hongkong kamen zum Jerusalemer Kongresspalast. Insgesamt nahmen mehr als 3.500 Menschen an dem Kongress teil. Deutschland war vertreten durch den Vorsitzenden des jüdisch- bucharisch-sephardisches Zentrums Deutschland in Hannover, Yuri Motaev, Vorsitzender der sephardischen Gemeinde von Düsseldorf Igor Halmatov und und sein Stellvertreter Vladimir Groysman.

Text: Maria Drozdetskaya

judische Feiertage

Juhanan Motaev:

"Wir werden diesen Weg gemeinsam gehen"

Juri Motaev

Am 7. August 2016 fand in der Jüdisch-bucharisch-sefardischen Gemeinde Hannover eine Wahl- und Berichtersrattungssitzung statt. Zum neuen Vorstandsvorsitzenden wurde Juhanan Motaev gewählt. Wir haben mit ihm über Pläne des Vorstandes für die nahe Zukunft gesprochen.

Weiterlesen