Wochenende des Präsidenten am Weltkongresses der Bucharische Juden unter der Leitung von Lev Leviev

07.03-10.03.2019
Drei Tage lang fand in Moskau, vom 7. bis 10. März 2019, ein Präsidentschaftswochenende statt, das vom Kongress der bucharischen Juden und der GUS unter der Leitung des Weltkongresspräsidenten Lev Leviev. Ein umfangreiches und interessantes Programm, insbesondre die Reden vom Präsidenten und den spirituellen Führern der Gemeinschaften fanden statt. Diskussionen, Überwindung schwieriger Probleme, das Finden neuer Lösungen zeichneten dieses Ereignis aus.

Zahlreiche Gäste wurden im luxuriösen Hotel The St. Regis Moscow Nikolskaya, befindet sich im Zentrum der Hauptstadt auf Lubjanka, untergebracht. Und es war symbolisch, dass in der Halle neben dem naheliegenden Gebäude der Name des grausamen und erbarmungslosen Felix Dzerzhinsky der für Repressionen und Hinrichtungen religiöser Führer des Landes stand, nun Friedensreden von Levi Leviev, dem Präsidenten des Weltkongresses der Bucharischen Juden hörten. Nebenbei lesen die Frauen mit Olga Levaeva die Segnungen bei Kerzenlicht des Sabbats und danken dem Allmächtigen für die Freude, die er uns bereitet.

„Wir befinden uns jetzt in einem anderen, demokratischen Russland, in dem Vertreter aller Glaubensrichtungen in Frieden und Harmonie leben können, und jetzt, von diesem Ort in Moskau, aus der Lubjanka, senden wir, die bucharische Juden, allen unseren Stammesgenossen unsere Grüße und Zusicherungen, dass auch in der Zukunft, wo auch immer wir sind, wir uns bemühen werden, unsere Einheit zu bewahren!“ - Levi Levaev sagte unter großem Applaus der Versammlungsteilnehmer.

Bucharian Times N892

Juhanan Motaev:

"Wir werden diesen Weg gemeinsam gehen"

Juri Motaev

Am 7. August 2016 fand in der Jüdisch-bucharisch-sefardischen Gemeinde Hannover eine Wahl- und Berichtersrattungssitzung statt. Zum neuen Vorstandsvorsitzenden wurde Juhanan Motaev gewählt. Wir haben mit ihm über Pläne des Vorstandes für die nahe Zukunft gesprochen.

Weiterlesen

judische Feiertage